Girls Gone Wild Palettenmöbel – Workshop München

Palettenmöbel – Workshop

Am vergangenen Wochenende haben sich 15 Handwerkerinnen zusammengefunden um gemeinsam Palettenmöbel für die Zona Libre auf dem Kreativquartier zu bauen.

Die Zona Libre beherbergt alternative Gruppen, wie die Huberhäusl- Gärntergruppe, den “Kerndlkreis”, Foodsharing, den Kostenlosflohmarkt “Brauchbar” und die SolaWi Auergarden auf dem Kreativquartier, um das Gelände in einen Ort der Ausdrucksmöglichkeit und der Freude zu transformieren.

Im Juni hatten wir angefangen dort eine Bar, mit einer Flaschenwand, auszubauen. Mehr dazu könnt ihr in unserem letzten Beitrag nachlesen. Nun ging die Arbeit und der Spaß weiter. Im Rahmen des Urban Sommerfestes planten wir einen Palettenmöbel Workshop um den Bereich um die Bar neu zu gestalten und zu transformieren. Den Nachhaltigkeitsgedanken aufgreifend, verwandelten wir also Euro- und Einwegpaletten in Tische, Lounge-Sessel, Couchtische und Barhocker. Es wurde gesägt, geschliffen, gebohrt und geschraubt.

Die 12 Teilnehmerinnen wurden von unseren tatkräftigen Anleiterinnen Denise und Meli in die Werkzeuge (unterschiedliche elektrische Sägen-und Schleifer, sowie allerei Handwerkzeug) eingeführt und dann beim Bau der Möbel begleitet. Wir haben in kleinen Gruppen an einzelnen Möbelstücken gearbeitet. Alle waren voll motiviert und haben die Gelegenheit genutzt, um ihre Kreativität so richtig auszuleben. Da hat man nach einigen Stunden gar nicht mehr bemerkt, dass einige der Teilnehmerinnen noch nie eine Kreis-oder Stichsäge in der Hand hatten. Das Wetter hat auch mitgespielt und so konnten lauter unterschiedliche und wunderschöne Möbelkreationen entstehen.

Und was sollen wir sagen? Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Drei Tische, ein Sofa, drei Sessel und zwei Barhocker zieren nun den Bereich um die Bar an der Mauer in der Zona Libre und laden zum verweilen, arbeiten und ausruhen ein.

Wir wollen uns auch noch einmal ganz herzlich bei der anstiftung bedanken, die uns mit einer Materialspende unterstützt haben um den Workshop umzusetzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.